Fotos

Bildquellen: © 3Dman.eu - stock.adobe.com / © Dušan Zidar - stock.adobe.com / © emmi - stock.adobe.com

09.04.2021 - 18.12.2021

>> Letzter Fortbildungskurs "Qualifikation zur Begleitung Trauernder"

Letzter Fortbildungskurs

Qualifikation zur Begleitung Trauernder

für MitarbeiterInnen kirchlicher Besuchdienste,
MitarbeiterInnen von
Sozial- und Seelsorgediensten,
HospizmitarbeiterInnen
und am Thema Interessierte


April 2021 – Dezember 2021


Es führt kein Weg an der Trauer vorbei
sondern nur durch sie hindurch

Trauernde begleiten

Krise als Chance
Abschieds- und Verlusterfahrungen sind Teil jeder Lebensgeschichte. Der Verlust eines nahestehenden Menschen. Die Trauer darum ergreift den ganzen Menschen.
Beim Tod eines geliebten Menschen erfahren wir, was Tod ist. Dieses Todeserlebnis
widerfährt uns, trifft uns, lässt uns irrewerden an uns und an allem, was wir bisher für selbstverständlich gehalten haben. Es erschüttert nicht nur unser Welt- und
Selbstverständnis, es zwingt uns zur Wandlung – ob wir wollen oder nicht.
Stirbt ein geliebter Mensch, so nehmen wir in seinem Sterben nicht nur antizipatorisch
unser eigenes Sterben vorweg; wir sterben in gewisser Weise auch mit ihm.
Es gibt Trauernde, die in dieser Zeit weder die Welt noch das eigene Schicksal verstehen.
In unserer schnelllebigen und am Erfolg orientierten Gesellschaft bleibt wenig Zeit und Raum,
sich bewusst mit Verlust und Trennung auseinander zu setzen. Wenn Gefühle wie Schmerz, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Wut und Trauer verdrängt werden, bleibt es zwangsläufig nicht
ohne Auswirkungen auf Körper und Seele.

In solchen Lebenskrisen können Menschen eine qualifizierte Begleitung erfahren.
Wenn Trauer in ihrer ganzen Tiefe angenommen und durchlebt wird, kann neuer Lebensmut
gefasst werden.
Immer mehr ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirchengemeinden, Kliniken, sozialen Einrichtungen und Hospizen besuchen und begleiten Trauernde. Das ist eine wertvolle,
jedoch menschlich sehr fordernde Aufgabe. Vertieftes Wissen um Trauerbegleitung, Kenntnisse
und Strukturen werden benötigt, um für diese Menschen ein qualitativ gutes Begleitungsangebot anzubieten.

Teilnehmer
Wer in der Trauerbegleitung arbeiten und mitarbeiten möchte, bringt nicht nur persönliche
Lebens- und Berufserfahrung mit, sondern auch Erfahrungen aus der Arbeit in der Begleitung
von Menschen. Für die Aufgabe der Trauerbegleitung nach dem Tod müssen die Mitarbeiter-
innen und Mitarbeiter bzw. Interessierte bereit sein:

• ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln,
• Spezialwissen und Handlungsfähigkeit einzubringen,
Grund- und Spezialwissen zum Themenbereich Trauer zu erwerben und
zu vertiefen,
• sich speziell für die Begleitung von trauernden Menschen vorzubereiten
und sich kontinuierlich weiterzubilden,
• für begleitende Supervision / Praxisbegleitung ihrer Tätigkeit zu sorgen.

Die Fortbildung dient dem lebenslangen Lernen, der Persönlichkeitsentwicklung sowie der
fachlichen Kompetenzerweiterung im ehrenamtlichen / beruflichen Kontext.

Kursleitung/Referent:
Wilfried Müller, Trauerbegleiter BVT, Supervisor, Betriebswirt

Die Fortbildung orientiert sich an der Rahmenempfehlung „ Basisqualifikation“ des Hospiz- und PalliativVerbandes Baden-Württemberg e.V..


Der Fortbildungskurs bezieht sich speziell auf zwei Angebote

1. Die Einzelbegleitung
Die Einzelbegleitung auf dem Trauerweg beinhaltet gezielte Gespräche und Begleitung, die sich der trauernde Mensch wünscht. Nach Beendigung der Fortbildung sind die Teilnehmenden in der Lage, Menschen in ihrer normalen Trauer zu begleiten und verfügen über ausreichendes Wissen, bei erschwerter Trauer oder Traumatisierung an Fachkräfte weiter zu vermitteln.

2. Das Trauer- oder Lebenscafé
Es bietet in unterschiedlichen Formen Raum für die Begegnung. Zum einen in der Tischgemeinschaft und für das offene Gespräch untereinander, zum anderen durch die Möglichkeit eines moderierten Gruppengesprächs. Der Fokus liegt auf dem Hier und Jetzt.
Im Trauer- oder Lebenscafé begegnen sich in der Regel unterschiedliche Teilnehmer/-innen eine Mischung verschiedenster Trauerstadien und Trauerarten. Dies erfordert von der Leitung eine hohe Kompetenz an Gesprächsführung und Gruppenmoderation, sowie sehr gute Kenntnisse über Trauer allgemein.
Die Ehrenamtlichen benötigen gute Kenntnisse in personenzentrierter Gesprächsführung, vertieftes Wissen über Trauer nach dem Tod und die Fähigkeit sich als Assistenz kompetent in ein offenes Angebot einzubringen.

Kursverlauf
Themen der Qualifikation werden z.B. sein:

• „Eigene Trauer“ und Grundlagen
• Wissen um Trauer Trauertheorien und Trauermodelle
(Smeding, Kast, Worden, Kübler-Ross u.a.)
• Motivationsklärung und Selbstbild
• Begleitung, Kontakt und Kommunikation
Gefühle und Stimmungen in der Trauer
• Kompetent begleiten, Helferpersönlichkeit und Selbstpflege
• Befähigung zur Einzelbegleitung und Assistenz im
Trauer- oder Lebenscafe, kreative und praxisorientierte Angebote
• Rituale/Symbole auf dem Trauerweg: Kraft, Bedeutung, Möglichkeiten,
Wirkung, Grenzen
• Resilienz /Ressourcen im Trauerprozess
• Spiritualität in der Trauerbegleitung
• Determinanten des Verlustes und Lösungsmodelle
• Interdisziplinäre Zusammenarbeit
• Abschied gestalten , Leben gestalten und Dokumentation

Arbeitsformen
Zur Arbeitsweise gehören:
• Selbsterfahrung in Fantasie- und Kreativübungen
• der Wechsel von Einzel-, Paar- und Großgruppenarbeit
• fachliche Informationen.

Die Lerninhalte werden während des Kurses praktisch erprobt, sind praxisnah und erfahrungsbezogen, lebendig und anschaulich.
Das Erlangen von Fach-, Selbst und Handlungskompetenz stehen gleichwertig nebeneinander und gehören untrennbar zueinander. Die Gruppe wird prozessorientiert geleitet.

Kurstermine und Kosten

Die verbindliche Teilnahme an allen Kurstagen wird vorausgesetzt.

Termine:

09./10.04.2021 14:00 Uhr - 21:00 Uhr
09:00 Uhr – 17:00 Uhr
21./22.05.2021 15:30 Uhr – 21:00 Uhr
09:00 Uhr – 17:00 Uhr
25./26.06.2021 15:30 Uhr – 21:00 Uhr
09:00 Uhr – 17:00 Uhr
23./24.07.2021 15:30 Uhr - 21:00 Uhr
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
24./25.09.2021 15:30 Uhr - 21:00 Uhr
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
22./23.10.2021 15:30 Uhr - 21:00 Uhr
09:00 Uhr - 17.00 Uhr
26./27.11.2021 15:30 Uhr - 21:00 Uhr
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
17./18.12.2021 14:00 Uhr - 21:00 Uhr
09:00 Uhr - 17:00 Uhr


Höchsteilnehmerzahl: 15 Personen
Kursgebühr: EUR 975,00 pro Teilnehmer/in ( Ratenzahlung möglich)
zuzgl. Übernachtung und Verpflegung

Veranstalter /Referent:

Wilfried Müller, Trauerbegleiter BVT, Supervisor, Betriebswirt
Mozartstr. 63
72762 Reutlingen
Tel. 07121-139478
E-Mail: info@begleitung-coaching-supervison
Internet: www.begleitung-coaching-supervision.de

Veranstaltungsort:
Bildungshaus Maximilian Kolbe Kloster Reute
Klostergasse 6, 88339 Reute – Bad Waldsee
Navi: Kardinal-von-Rodt-Str. 14

Anmeldung bis: 01. Februar 2021

Kennenlernen des Referenten und nähere Informationen zum Kurs: vorab telefonisch oder:
Freitag: 09. April 2021 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Bildungshaus Maximilian Kolbe Kloster Reute
Klostergasse 6, 88331 Reute – Bad Waldsee

12.11.2020 - 15.11.2020

>> Wochenende für Trauernde, die einen lieben Menschen verloren haben

Wochenende für Trauernde, die einen lieben Menschen verloren haben

Donnerstag 12.11.2020 bis Sonntag 15.11.2020

Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 14.00 Uhr

Ich lasse geschehen, was geschehen muss,
aber ich weigere mich, blind zu werden für die Menschen,
die gleich mir schwer tragen an der Last dieser Tage.
Ein offenes Herz will ich suchen
A.S.Naegeli


…..doch wenn der Schmerz einen Ort hat wo er sein darf, wenn Tränen fließen dürfen, kann sich Trauer wandeln und Leben wieder in Bewegung kommen.
Vielleicht sehnen Sie sich nach tröstender Nähe von Menschen, bei denen
Sie sich geborgen wissen.
Es gibt keinen Weg vorbei an Trauer und Schmerz. Wir müssen diese Gefühle annehmen, dem Schmerz Raum geben und der Trauer Zeit lassen.
Es tut gut wenn man den Trauerweg nicht ganz alleine gehen muss.
In Gesprächen, Meditationen, Ritualen, kreativen Elementen und Körperarbeit gehen wir an den gemeinsamen Tagen einen Weg.
Zeit wird auch zur Begegnung untereinander und für Einzelgespräche zur Verfügung stehen.

Begleitung: Wilfried Müller, Trauerbegleiter BVT, Supervisor
Sabine Erz, Trauerbegleiterin
N.N.

Kursgebühr: 90,-- €

Vollpension: siehe Kloster Reute

Information und Anmeldung:

Wilfried Müller, Trauerbegleiter BVT, Supervisor
Telefon: 07121/139478
E-Mail: info@begleitung-coaching-supervision.de

21.01.2020 - 10.12.2020

>> Einzelbegleitung für Menschen auf dem Trauerweg und Menschen in Krisenzeiten

Trauer als persönlicher Werde-Gang

Trauer ist ein Gang, ein Weg, ein Prozess

Ich unterstütze Sie dabei, Ihren eingenen Weg zu suchen und zu finden.
Dies kann als Einzelbegleitung, in einer Gruppe oder bei einem Wochenendseminar geschehen.

Gerne können wir einen Termin vereinbaren um uns Kennenzulernen.

Wilfried Müller
Telefon 07121-13 94 78
Email: info@begleitung-coaching-supervision.de

15.01.2020 - 01.12.2020

>> Realitäten des Lebens annehmen


• Wohin will ich mit weiterentwickeln?
• Welche Werte/Haltungen leiten mich?
• Wie finde ich die Balance zwischen Beruf und persönlichem Glück?
• Wie komme ich durch Krisen?

Coaching kann Sie bei Ihrer Lösungsfindung unterstützen und stärken und Sie können auf Ihren Ressourcen bauen. Geben Sie sich Raum zum Nachsinnen und Nachspüren. Wenn Sie erst einmal Ihre Werte und Bedürfnisse herausgefunden haben ist die Lösungssuche ein Prozess voller Überraschungen.

Rufen Sie an und vereinbaren einen Termin 07121-139478!

Ich freue mich Sie kennenzulernen!

15.01.2020 - 01.12.2020

>> Wer bin ich, und was brauche ich?


Wahrscheinlich fühlt sich Ihr Gepäck wie ein Potpourri von allem an, eng verknotet und
verstrickt. Ein Bündel hängt mit dem anderen zusammen und wirkt in dieser Verflochtenheit
schier unauflösbar. Aus diesem Grund scheuen sich auch viele Menschen, ihr Gepäck genauer
zu inspizieren, da sie sich keine Chancen ausrechnen, ihr Leben nachhaltig entlasten zu können.
Sie möchten über Erfahrungen, Veränderungen und Entscheidungen in Ihrem Leben nachdenken
und sich ggf. neu orientieren?

Rufen Sie an und wir vereinbaren Termine: 07121-139478!

>> Anhalten – Innehalten – Zur Mitte finden



Der Alltag:

Ein voller Terminkalender, Erwartungen, Anforderungen und zu erledigende Aufgaben etc. da kann es leicht passieren, dass wir uns verlieren, von außen bestimmen lassen und somit nicht mehr „bei uns“ sind.
Es muss tief in dir drin das brennende Verlangen sein, etwas zu verändern. Der Antrieb dafür kommt wie immer aus dir selbst.
Es reicht nicht, liebevoll sein zu wollen. Du musst beginnen, liebevoll zu denken, dich selbst lieben, in anderen Menschen das Liebenswerte zu entdecken. Dein Wunsch ist der Samen. Pflegen und großziehen musst du ihn selber!


Wenn Sie an sich arbeiten wollen nehmen Sie Kontakt zu mir auf! 07121-139478!

15.01.2020 - 01.12.2020

>> Wo Probleme alt werden, ist nicht selten die Intitiative jung gestorben

Coaching "Das Beratungsangebot für Sie"

Da ist was dran, denn: Welche Dinge schieben Sie immer und immer wieder vor sich her? Richtig.
Meist sind es die Unangenehmen und Sie fühlen sich nicht in der Lage, sie mit ihrem Wissen und Können zu lösen und sehen auch keinen Weg. Das ist zwar menschlich, doch hilft Ihnen diese Feststellung auch nicht weiter. Es gibt keinen Weg, als es endlich anzupacken. Tun Sie es und Sie werden sehen, Sie fühlen sich danach besser. Und wenn Sie sich nicht alleine in der Lage dazu fühlen, das Thema zu bewältigen, fragen Sie ander um Hilfe.
- Mit welchen alten Herausforderungen sehen Sie sich konfrontiert?
- Was schieben Sie motovationslos vor sich her?
- Was kostet Sie täglich Energie, weil Sie es noch nicht gelöst haben?


Vereinbaren Sie einen Termin mit mir!

>> Mitgliedschaft im Bundesverband Trauerbegleitung e.V.

Ich freue mich, dass ich Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung e.V. bin.
Nähere Informationen zum BVT finden Sie unter bv-trauerbegleitung.de

Seit dem 28.08.2015 erfülle ich die Qualifizierungsstandards des BVT und bin
berechtigt, die Bezeichnung Trauerbegleiter (BVT) zu führen.

01.01.2020 - 31.12.2020

>> Termine Trauergruppe 2020

Termine Trauergruppe 2020

Mittwochs von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr (einmal monatlich)

erfahren Sie beim Ambulanten Hospizdienst Reutlingen e.V.
Oberlinstr. 16, 72762 Reutlingen
Tel. 07121-278338

01.01.2020 - 31.12.2020

>> Termine Trauergruppe für verwaiste Eltern und Zugehörige 2020


Termine Trauergruppe

Verwaiste Eltern und Zugehörige 2020

Montags 19.30 – 21.30 Uhr (einmal monatlich)

Mittwochs von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr

erfahren Sie beim Ambulanten Hospizdienst Reutlingen e.V.
Oberlinstr. 16, 72762 Reutlingen
Tel. 07121-278338

Kurs Qualifikation zur Trauerbegleitung 2019

> > PDF Download